PILEA PEPEROMIOIDES PFLEGE

 

  • WASSER:   Pileas sind gute Trinker! Achte darauf dass Du sie stets feucht hältst. Allerdings sollte dauerhafte Staunässe vermieden werden. Sobald die Oberfläche des Substrats trocken ist, kannst du wieder etwas nachgießen.

 

  •  DÜNGEN:   Pileas benötigen in Regelmäßigem Abständen Nährstoffe. Dafür kannst du handelsüblichen Grünpflanzendünger verwenden. Befolge einfach die Anleitung des Herstellers. Mehr als einmal pro Monat sollte allerdings keinesfalls gedüngt werden, da sonst Verbrennungen durch die Chemikalien im Dünger an den Wurzeln auftreten können.

 

  • LICHT:    Pileas mögen keine direkte Sonneneinstrahlung. Daher ist der Standort vor einem Südfenster eher ungeeignet. Am wohlsten fühlt sie sich vor einem Nord- oder Ostfenster. Selbstverständlich sind Standorte auf der Süd- oder Westseite auch möglich, jedoch solltest du deine Pilea dann nicht direkt vor das Fenster stellen und darauf achten dass sie nicht den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt ist.

 

 

HILFE! Was mache ich falsch!?

 

  • GELBE BLÄTTER:   Dies liegt häufig an zwei Faktoren. Du wässerst zu wenig und/oder du düngst zu selten bzw. gar nicht. Zu 99% wird es eines der beiden Möglichkeiten sein. ABER AUFGEPASST: Auch zu viel Wasser oder Dünger verursacht gelbe Blätter!
  • LANGE, HELLE TRIEBE:   Der Standort ist zu dunkel! Auch wenn Pileas mit schattigen Plätzen vorlieb nehmen, ist Dein gewählter Standort etwas zu dunkel. Suche ihr einen neuen, helleren Standort der aber nicht zu viel direkte Sonne abbekommt. Sobald sich die Stiele der Blätter leicht rötlich färben, fühlt sich Deine Pilea peperomioides mehr als wohl.

 

 

 

 

Du hast noch eine Frage die hier nicht beantwortet wurde?

Dann schick uns eine Nachricht über unser Kontaktformular!

Wir sind immer glücklich wenn wir bei Pflanzenproblemen helfen können!